Kampfkunstfibel.de

Mit der Heftreihe “Die Kampfkunstfibel” ist über mehrere Jahre hinweg eine Wissensquelle entstanden, die bereits vielen kleinen Kampfkünstler auf ihren ersten Schritten zuverlässig begleitet hat. Auf einfache Weise werden in den einzelnen Heften Grundlagen der Kampfkünste vermittelt. Und zwar so, dass es nie langweilig wird.

Denn neben theoretischen Grundlagen wird immer wieder über den Tellerrand geschaut. So wird  aufgezeigt, dass die Welt der Kampfkünste bunt und vielfältig ist. Auf diese Weise wird – ganz nebenbei – beschrieben, wie sich verschiedene Stile entwickelten, begegneten und immer wieder neue Ideen zu Techniken und zu neuen Kampfkunstformen entstanden sind.

Die kleinen Kampfkünstler werden in den Heften durchgängig begleitet – ebenfalls von kleinen Kampfkünstlern, die in ähnlicher Form in den Kinderzimmern als Kuscheltiere vertraut und gegenwärtig sind. “Panda-Peer”, “Berit”, “Tiger Kralle”, “Eddie” und “Meister Dai” sind nur einige der Charaktere, die durch die verschiedenen Inhalte führen. Allesamt sind liebevoll und aufwändig illustriert.

Die Hefte wurden hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades aufsteigend angelegt. So dienen sie als Begleitmaterial für die Kampfkunstausbildung und können unterstützend in der Vorbereitung auf theoretische Prüfungsinhalte herangezogen werden. Kindlich gerecht werden Begriffe erklärt, wie z. B. “Budo” oder “Qi”, die Grundausstattungen “Tatami”, “Obi” und “Gi”, Verhaltensregeln oder auch der lange Weg, der vom Einsteiger zum Meister führt.

Alle Inhalte wurden sorgfältig ausgesucht und fundiert recherchiert. Antje Blumrodt – die Autorin – ist selbst Meisterin in der Realistischen Selbstverteidigung und hat mehrjährige Praxiserfahrungen in der erfolgreichen Kampfkunstausbildung von Kindern gesammelt. Dieser Hintergrund ist auf jeder einzelnen Seite deutlich spürbar – und die Grundlage für den Erfolg der Heftreihe.